Pordenone

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1483 in Pordenone bei Udine, † 14. Januar 1539 in Ferrara

    eigentlich: Giovanni Antonio de' Sacchis;

    bedeutender Meister der venezianischen Renaissance, seit 1535 in Venedig, entwickelte sich unter dem Einfluss Giorgiones und Tizians. Pordenone schuf große Freskenwerke und Altäre. Seine warmen Farben wie auch das Helldunkel erinnern an Giorgione; auch von Correggio und Michelangelo beeinflusst.

    Hauptfreskenwerke: Bilderfolge aus dem Neuen Testament in der Kirche von Castel Collalto bei Conegliano (1513) Fresken im Dom von Treviso (1519/20), Fresken im Dom von Cremona (1520-22).

    Altarbilder: Madonna mit Heiligen und Stifter (1522, Cremona, Dom), Schutzmantelmadonna mit zwei Heiligen und der Familie Ottoboni (Venedig, Gallerie dell'accademia), Die heiligen Sebastian, Rochus und Katharina (Venedig, S. Giovanni Elemosinario).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.