Pontinische Sümpfe

    Aus WISSEN-digital.de

    Küstenebene südöstlich von Rom; 700 km².

    Früher Sumpf, heute Landwirtschaft.

    Geschichte

    Der Sage nach sind die Sümpfe in den Latiner- und Samniterkriegen durch Verwüstungen entstanden. 312 v.Chr. gab es erste Trockenlegungsversuche durch Appius Claudius, andere Versuche der Kultivierung 1301 (Bonifatius VIII.), 1417 (Martin V.), 1585 (Sixtus V.), 1778 (Pius VI.). 1900 beschloss die italienische Regierung, das weite Gebiet durch umfangreiche Meliorationsarbeiten in Ackerland umzuwandeln - ein groß angelegtes Unternehmen, das erst in den dreißiger Jahren seinen erfolgreichen Abschluss fand.

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!