Pontinische Sümpfe

    Aus WISSEN-digital.de

    Küstenebene südöstlich von Rom; 700 km².

    Früher Sumpf, heute Landwirtschaft.

    Geschichte

    Der Sage nach sind die Sümpfe in den Latiner- und Samniterkriegen durch Verwüstungen entstanden. 312 v.Chr. gab es erste Trockenlegungsversuche durch Appius Claudius, andere Versuche der Kultivierung 1301 (Bonifatius VIII.), 1417 (Martin V.), 1585 (Sixtus V.), 1778 (Pius VI.). 1900 beschloss die italienische Regierung, das weite Gebiet durch umfangreiche Meliorationsarbeiten in Ackerland umzuwandeln - ein groß angelegtes Unternehmen, das erst in den dreißiger Jahren seinen erfolgreichen Abschluss fand.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.