Polykarp von Smyrna

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Smyrna; * um 70 (?) , † um 155 in Smyrna

    Heiliger; der Legende zufolge noch vom greisen Apostel Johannes wurde Polykarp um 100 n.Chr. zum Bischof von Smyrna (Izmir) ernannt. Er war in Kontakt mit mehreren bedeutenden Kirchenmännern; beispielsweise ist ein Treffen mit Ignatius von Antiochien belegt. Unter den Schülern des Polykarp war auch Irenäus von Lyon. Polykarp hatte in der frühen Kirche eine bedeutende Stellung inne; er setzte sich vor allem für die Bekämpfung der Gnostiker ein.

    Das "Martyrium Polycarpi" wurde bereits 156 als eine der ersten Märtyrerakten überhaupt niedergeschrieben. Es berichtet, dass heidnische Bewohner Smyrnas anlässlich eines heidnischen Götterfestes den Tod des Bischofs forderten. Als dieser sich weigerte, Götzendienst zu leisten, wollte man ihn zunächst verbrennen; das Feuer konnte ihm jedoch nichts anhaben. Daraufhin wurde er erdolcht.

    Fest: 26. Januar; 23. Februar.

    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!