Politikwissenschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Politische Wissenschaft, Politologie, Wissenschaft von der Politik;

    Teildisziplin der Sozialwissenschaften an Universitäten und Hochschulen, welche die Politik und ihre Theorien, die politischen Strukturen und Institutionen, v.a. aber Macht und Herrschaftsverhältnisse in Gesellschaft und Staat sowie Beziehungen zwischen Staaten (Internationale Beziehungen) wissenschaftlich erforscht.

    Als die wichtigsten Teilgebiete der Disziplin werden angesehen Politische Theorie, Politische Systemanalyse, Internationale Beziehungen, Politische Ökonomie, Politische Ökologie und Politische Soziologie.

    Die Ursprünge der Politikwissenschaft liegen bei Platon und seinem Schüler Aristoteles. Beide verstanden die Politikwissenschaft als Wissenschaft von der richtigen (politischen) Ordnung von menschlichen Gemeinschaften.

    Die Politikwissenschaft will der Entfaltung der Demokratie dienen, mit dem Ziel, überflüssige Herrschafts- und Hierarchiestrukturen aufzubrechen und den Menschen zur Selbstbestimmung zu führen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.