Polarisation

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    1. die elektrische Polarisation: Wirkung eines elektrischen Feldes auf einen Nichtleiter, indem dessen Ladungen so verschoben werden, dass sie einen Dipol bilden.
    1. elektrolytische Polarisation: bei der Elektrolyse und in galvanischen Elementen auftretende Gegenspannung; meist unerwünschte Effekte der Konzentration von Ionen an den Elektroden oder Wasserstoffabscheidungen; dadurch Verminderung der Zellspannung; Depolarisatoren sollen diese Effekte minimieren.
    1. optische Polarisation: Schwingen der Lichtwellen nur in einer Ebene (Schwingungsebene); die Ebene senkrecht dazu heißt Polarisationsebene. Linear polarisiertes Licht entsteht durch Reflexion, bei Durchgang durch doppelbrechende Kristalle (Polarisationsprisma, Nicol'sche Prismen) und durch Polarisationsfolien. Anwendung unter anderem in der Kristallphysik (Polarisationsmikroskop) und im Polarimeter (Polarisationsapparat).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.