Pol

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    1. einer der beiden Endpunkte einer Drehachse durch eine Kugel; Ruhepol der Erdumdrehung (Nordpol, Südpol).
    1. die Gegend um den Nord- bzw. Südpol der Erde.
    1. Schnittpunkt der verlängerten Erdachse mit dem Himmelsgewölbe (Himmelspol).
    1. in der Physik eines der beiden Enden eines Magneten (der Nord- oder der Südpol) bzw. ein Punkt (positiver oder negativer elektrischer Spannung) eines galvanischen Elements (einer Batterie), an dem

    elektrischer Strom abgeleitet werden kann; Anode sowie Kathode in der Elektrizitätslehre.

    1. Kabelphase einer Stromleitung.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.