Poikilothermie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch: poikilos, "wechselnd" und thermos, "warm")

    Bezeichnung für die nur zum Teil ausgebildete oder nicht vorhandene Fähigkeit der wechselwarmen Organismen, die Körpertemperatur konstant zu halten. Diese Tiere beziehen ihre Wärmeenergie aus der Umgebegung und werden deshalb auch als ektotherme Organismen bezeichnet.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.