Pneumothorax

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Luftansammlung in der Pleurahöhle, entweder durch Lufteintritt von außen bei Verletzungen (offener Pneumothorax) oder aus den Bronchien beim Durchbruch z.B. tuberkulöse Kavernen (spontaner Pneumothorax).

    künstlicher Pneumothorax, Gasbrustbehandlung, 1882 von Forlanini angegeben, war neben der Klimakur 70 Jahre lang die wichtigste Behandlungsmethode der Lungentuberkulose. Sie beruht darauf, dass Luft in die Pleurahöhle eingefüllt wird, so dass die tuberkulös erkrankte Lunge zusammenfällt und bei genügend langer Behandlung (2-3 Jahre) gute Heilungsmöglichkeiten hatte. Heute wird dieses Verfahren nicht mehr angewandt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.