Pluralismus

    Aus WISSEN-digital.de

    1. idealistische Lehre, die die Welt als Vielheit nicht aufeinander bezogener Wesenheiten interpretiert.

    Ggs. zu: Dualismus, Monismus

    1. das Nebeneinander sozialer Gruppen in einer Gesellschaft, die unterschiedliche Positionen und Ziele aufweisen. Pluralistische Gesellschaften beinhalten unterschiedliche weltanschauliche, ideologische oder politische Werthaltungen der einzelnen Gruppierungen. Die Demokratie ist ihrem Wesen nach eine pluralistische Gesellschaft.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".