Plinius der Jüngere

    Aus WISSEN-digital.de

    römischer Schriftsteller; * um 61 in Como, † 114 in Bythinien

    auch: Gaius Plinius Caecilius Secundus;

    Neffe und Adoptivsohn von Plinius dem Älteren. Nach einem Rhetorikstudium in Rom bei Quintilian war er unter Kaiser Trajan Konsul und später Statthalter in Bithynien.

    Seine zahlreichen Briefe sind ein wichtiges Zeitdokument und geben ein anschauliches Bild von der römischen Gesellschaft der Kaiserzeit. Unter anderem erwähnt Plinius auch die "christiani" (Christen); von historischem Interesse ist v.a. der Erlebnisbericht über den Vesuvausbruch, dessen Augenzeuge Plinius wurde, und den Tod seines Onkels.

    Die Briefe ("Epistulae") veröffentlichte er in insgesamt neun Büchern.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".