Plácido Domingo

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Sänger (Tenor); * 21. Januar 1941 in Madrid

    Neben L. Pavarotti und J. Carreras gilt Domingo als einer der erfolgreichsten Operntenöre der Welt. Sein Bühnendebüt gab er 1961 als Alfredo in G. Verdis "La Traviata", nachdem er zunächst in Mexiko Klavier und Gesang studiert hatte. 1968 begann seine internationale Karriere an der New Yorker Metropolitan Opera, wo er den Maurizio in Francesco Cileas Oper "Adriana Lecouvreur" verkörperte. Mit seinem breiten Repertoire trat Domingo seither an allen bedeutenden Opernhäusern der Welt auf. Seit 1996 ist er künstlerischer Leiter der Oper von Washington, seit dem Jahr 2000 auch der Oper von Los Angeles.

    Domingo erhielt während seiner Laufbahn zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen.

    Zitat
    Datei:Z272 domingo.mp3


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.