Philister

    Aus WISSEN-digital.de

    (semitisch)

    1. indogermanisches Volk (unbekannter Herkunft), das um 1200 v.Chr. in der palästinensischen Küstenebene landete und nach dem "Seevölkersturm" dort, von Ramses III. geschlagen, als ägyptische Militärkolonie zurückblieb. Der Name Palästina geht auf sie zurück. Es wurde nach vorübergehender Oberhoheit über die Israeliten (900 v.Chr.) von deren Königen Saul und David besiegt, verlor später seine Bedeutung, wurde durch die Eroberungen der Assyrer (seit 734 v.Chr.) wiederum besiegt und geriet in die Abhängigkeit der großen asiatischen Weltreiche.
    2. umgangssprachlichfür: Spießbürger, kleinbürgerlicher Mensch.
    3. auch: Alter Herr; Mitglied einer Studentenverbindung, das nicht mehr studiert.

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!