Pflanzenfresser

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Phytopagen;

    Bezeichnung für alle Tiere, die sich von lebenden und/ oder abgestorbenen Pflanzen ernähren. Dabei werden die Tiere nach dem Verzehr bestimmter Pflanzen bzw. Pflanzengruppen bezeichnet: Herbivoren fressen Kräuter, Fruktivoren fressen Früchte und Mycetophagen fressen Pilze. Neben anderen gibt es auch noch die Gruppe der Pflanzensaftsauger, die sich nur vom Saft bestimmter Pflanzen ernähren, wobei sie diese in manchen Fällen dadurch auch zum Absterben bringen können.

    Um die Pflanzen fressen und verdauen zu können, haben die Tiere bestimmte Organe entwickelt. So haben Wiederkäuer wie Kühe verschiedene Mägen, um die Zellulose der Pflanzen mit entsprechenden Enzymen aufzubrechen. Pflanzenfresser haben meist auch "breitere" Backenzähne, um die Pflanzen zu zermahlen. Andere, wie die Schnecke, haben eine Raspelzunge (Radula) entwickelt, um die Algen von den Steinen zu "schaben".

    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!