Pfälzischer Erbfolgekrieg

    Aus WISSEN-digital.de

    Krieg um die Pfalz von 1688 bis 1697; entstand durch das Erlöschen der Linie Pfalz-Simmern (1685), deren Erbe der französische König Ludwig XIV. für seine Schwägerin Elisabeth Charlotte beanspruchte. Zur Durchsetzung dieser Ansprüche gegen eine internationale Allianz (Kaiser, Reich, Spanien, Schweden, England, Niederlande) besetzten französische Truppen unter Melac 1689 die Pfalz und verwüsteten sie auf Befehl Louvois'. Nach der Vernichtung der französischen Flotte bei La Hague (1692) gab Ludwig XIV. im Frieden von Rijswijk (1697) Lothringen und seine rechtsrheinischen Erwerbungen auf (Reunionen) und verzichtete auf die Pfalz.

    KALENDERBLATT - 28. Januar

    1077 König Heinrich IV. begibt sich auf den Gang nach Canossa, um von Papst Gregor VII. die Lossprechung vom Kirchenbann zu erlangen.
    1900 Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), heute weltweit größter Verband, wird gegründet.
    1986 Der US-amerikanische Raumtransporter Challenger explodiert kurz nach seinem Start von Cape Canaveral in 17 Kilometer Höhe. Alle sieben Besatzungsmitglieder werden getötet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!