Petrus Julianus Eymard

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Ordensgründer; * 4. Februar 1811 in La Mure-d'Isère bei Grenoble, † 1. August 1868 in La Mure-d'Isère bei Grenoble

    Heiliger; 1834 wurde Eymard zum Priester geweiht. Er gehörte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der religiösen Erneuerungsbewegung im 19. Jahrhundert. 1856 gründete er in Paris die Gemeinschaft der "Eucharistiner". Im Jahr seines Todes 1868 erfolgte die Gründung der "Dienerinnen des heiligsten Altarsakraments", wodurch auch Frauen sich dem Orden anschließen konnten. Der Überlieferung nach war die Leiche des Ordensgründers bei der Überführung in die Corpus-Christi-Kirche in Paris 1878 vollständig unverwest. Eymard wurde 1962 heilig gesprochen.

    Fest: 1. August.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.