Paula Modersohn-Becker

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Malerin; * 8. Februar 1876 in Dresden, † 20. November 1907 in Worpswede

    Datei:Modersohn b.jpg
    Modersohn-Becker, Selbstporträt

    kam 1897 als Schülerin Mackensens nach Worpswede, wo sie sich 1901 mit Otto Modersohn verheiratete. In Paris, das sie mehrmals besuchte, wurde sie von den französischen Fauves, Gauguin u.a. beeinflusst. Modersohn-Becker entwickelte einen Ausdrucksstil, der sie zur Vorläuferin des deutschen Expressionismus werden ließ. Sie malte Stillleben, Blumen, ländliche Bilder (bäuerliche Frauen und Kinder), Bildnisse in kräftigen einfachen Formen und Farben.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.