Paul von Heyse

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 15. März 1830 in Berlin, † 2. April 1914 in München

    Datei:Heyse p.jpg
    Heyse, Paul

    einer der berühmtesten deutschen Dichter seiner Epoche, leistete auch als Übersetzer und Kulturhistoriker Bedeutendes.

    1854 an den Münchener Königshof Maximilians II. berufen. Er schrieb mehr als 100 Novellen, über 50 Dramen, ungezählte Gedichte, zudem viele zeitlos gültige Übersetzungen der italienischen und altfranzösischen Poesie. Sein Italienisches und Spanisches Liederbuch sind heute noch in der Vertonung von Hugo Wolf lebendig. 1910 wurde Paul Heyse "als Beitrag hoher Achtung vor dem dichterischen Wert seiner Kunst" als erstem Deutschen der Literaturnobelpreis verliehen.

    Hauptwerke: "Gegen den Strom", "Der Jungbrunnen", "Franzeska von Rimini", "Kinder der Welt", "Colberg", "Merlin".

    Zitat
    P. v. Heyse: Wenn du an dir nicht Freude hast, die Welt wird dir nicht Freude machen.

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!