Paul Lukas

    Aus WISSEN-digital.de

    ungarisch-US-amerikanischer Schauspieler; * 26. Mai 1895 Budapest (Ungarn), † 15. August 1971 Tanger (Marokko)

    Paul Lukas begann seine Karriere im Theater in Ungarn, Deutschland und Österreich. Er spielte häufig in Produktionen von Max Reinhardt mit.

    1927 zog Lukas auf Einlagung von Adolph Zukor nach Hollywood. Anfangs spielte er elegante Frauenhelden, später wandelte sich sein Image zum Bösewicht. 1933 nahm er die amerikanische Staatsbürgerschaft an.

    In den 1930er Jahren spielte er in vielen großen Filmproduktionen mit. Den Gipfel seiner Karriere erreichte er 1944 mit seinem Oscar für den besten Hauptdarsteller in "Whatch on the Rhine" (1943).

    Es wird berichtet, dass er mit 60 Jahren teilweise an Erinnerungsproblemen litt, was dazu führte, dass er gegenüber dem Stab und anderen Schauspielern handgreiflich wurde.

    Bis in die 1960er Jahre war er ein beliebter Schauspieler. 1971 starb er.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!