Parallelogramm

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    1. auch: Rhomboid; Figur in der Geometrie. Das Parallelogramm ist ein Viereck, dessen Fläche von 2 paarweise parallel verlaufenden Linien begrenzt wird. Die Seiten bilden keinen rechten Winkel (stehen die Seiten senkrecht aufeinander, so handelt es sich um ein Rechteck). Die gegenüberliegenden Seiten sind gleich lang, die gegenüberliegenden Winkel gleich groß. Die Seite a bezeichnen wir als Grundseite, den Abstand der Parallelen zur Grundseite als Höhe h des Parallelogramms. Der Umfang U eines Parallelogramms (die Summe aller Seiten) beträgt: U = 2 (a + b) = 2a +2b. Um den Flächeninhalt F (die Größe der Fläche) des Parallelogramms zu errechnen, verwandeln wir seine Fläche in ein Rechteck. Das Dreieck AED ist gleich dem Dreieck BE1C. Das flächengleiche Rechteck hat dann die die Seitenlängen g und h und F = g x h (Grundlinie mal Höhe).
    2. in der Vektorrechnung Parallelogramm der Kräfte, zeichnerische Ermittlung der Kraft (Resultante), die zwei unter einem Winkel angreifende Kräfte (Vektoren) ersetzt; die Resultante ist die Diagonale des aus den Vektoren und deren Parallelen gebildeten Parallelogramms.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!