Pökeln

    Aus WISSEN-digital.de

    Haltbarmachen von bestimmten Erzeugnissen aus Fleisch durch Salzen mit Kochsalz in fester Form oder als Lösung (in Verbindung mit Natriumnitrit oder -nitrat, eventuell Zucker). Pökeln führt zur charakteristischen Rötung des Fleisches (Umrötung des Myoglobins in Nitrosomyoglobin). Man unterscheidet Trockenpökeln (Behandlung mit festem Kochsalz, das 0,5 bis 0,6 % Natriumnitrit enthält), Nasspökeln (Übergießen mit 10- bis 23-prozentiger Pökelsalzlake) und Schnellpökeln (Einspritzen von Pökelsalzlake in das Fleisch).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.