Oscar Soares Filho Niemeyer

    Aus WISSEN-digital.de

    brasilianischer Architekt; * 15. Dezember 1907 in Rio de Janeiro, † 5. Dezember 2012 in Rio de Janeiro

    Von 1929 bis 1934 studierte Niemeyer in Rio de Janeiro; 1935 trat er in das Büro L. Costas ein. Von 1936 bis 1943 hatte er zusammen mit Le Corbusier die Bauleitung des Erziehungsministeriums inne.

    Durch den Ausbau der neuen Hauptstadt Brasilia in Kuben mit schwingender Linienführung (Oberster Gerichtshof, Präsidentenpalast, Kathedrale, Platz der drei Gewalten, 1956-60) wurde Niemeyer zum Mitbegründer der modernen brasilianischen Architektur. Die Stadt wurde 1987 zum Weltkulturerbe erklärt. 1988 erhielt Niemeyer den Pritzker-Preis für Architektur. Niemeyer gehört zu den schaffensreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts: Mehr als 600 Projekte wurden von ihm verwirklicht.

    Werke: COPAN-Verwaltungsgebäude, Sao Paolo (1951); Ibirapuéra-Ausstellungspark, Sao Paolo (1951-54); Mondadori-Verlagsgebäude, Mailand (1969-75); Monument für die Folteropfer in den lateinamerikanischen Staaten (1986); Museum für zeitgenössische Kunst, Niteroi bei Rio de Janeiro (1996) u.a.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.