Ortolan

    Aus WISSEN-digital.de

    (Emberiza hortulana)

    auch: Gartenammer;

    das Verbreitungsgebiet dieser Vogelart umfasst Europa, Vorderasien und das östliche Sibirien. Sie bevorzugt offene, trockene Kulturlandschaft als Lebensraum.

    Der Ortolan wird mit etwa 15 Zentimetern fast so groß wie eine Goldammer. Das Brutkleid des Männchens ist sehr auffällig: Von einem graugrün gefärbten Kopf und Hals stechen ein gelber Augenring und eine gelbe Kehle ab; der Körper des Vogels ist braun mit schwarzen Streifen.

    Er ernährt sich von Getreidekörnern. Im Nest des Bodenbrüters finden sich etwa fünf gefleckte Eier. Der Gesang des Ortolans ist sehr variantenreich.

    Systematik

    Singvogel-Art aus der Familie der Ammern (Emberizidae).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. April

    1933 Rudolf Heß wird der Stellvertreter von Adolf Hitler.
    1946 Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) wird gegründet.
    1988 Ein Attentäter schmuggelt Säure in die Alte Pinakothek in München und richtet bei drei Gemälden von Albrecht Dürer schweren Schaden an.