Opera seria

    Aus WISSEN-digital.de

    (italienisch "ernste Oper"; französische Entsprechung: Grand Opéra)

    im 17. Jh. entstandener Opernstil (Neapolitanische Schule), dem ernsthafte Stoffe, bevorzugt aus der Antike oder der Mythologie, zu Grunde liegen. Wichtige Vertreter sind unter anderem A. Caldara, A. Vivaldi und A. Scarlatti. Das heitere Gegenstück zur Opera seria bildet die ebenfalls in Italien entstandene Opera buffa. Die Blütezeit der Opera seria dauerte von 1680 bis nach 1800 an.

    Siehe auch Oper.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.