Oldtimer - Darauf kommt es beim Kauf an

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / auto motor und sport

    Es kann verschiedene Gründe geben, weshalb sich jemand für den Oldtimer-Kauf entscheidet. Einerseits können Oldtimer eine hervorragende Geldanlage darstellen, die nicht nur wertstabil ist, sondern unter Umständen sogar eine hohe Rendite mit sich bringt. Fünf bis zehn Prozent pro Jahr sind dabei durchaus realistisch – je nach Modell ist sogar deutlich mehr möglich. Andererseits sind Oldtimer für viele Menschen schlichtweg „Liebhaberstücke“, also ein begehrtes Sammlerobjekt. So oder so ist es wichtig, beim Kauf des Autos einige Punkte zu berücksichtigen, damit es sich um ein wirklich gutes Geschäft handelt.

    Besonderheiten und Vorteile von Oldtimern

    Die Investition in einen Oldtimer will gut überlegt sein, schließlich sind die meisten Modelle alles andere als günstig. Es ist deshalb vor allem für Einsteiger in die Thematik wichtig, sich einmal mit den Besonderheiten von Oldtimern auseinanderzusetzen. Der korrekte deutsche Begriff ist „kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut“, sprich ein Oldtimer ist ein historisches Fahrzeug, das vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen ist. Dementsprechend geht mit dem Kauf von Oldtimern ein hoher Aufwand für die Instandhaltung einher, damit sie ihren Wert behalten beziehungsweise steigern. Viele Menschen bewahren ihre Sammlerstücke daher ausschließlich in der Garage auf, um keine Risiken wie Unfälle einzugehen, die ihren Wert mindern könnten.

    Wer in den historischen Autos aber eher eine Leidenschaft als eine Geldanlage sieht, der darf sich mit ihnen durchaus auch im Straßenverkehr bewegen. Bestenfalls qualifiziert sich der Oldtimer dann für ein H-Kennzeichen, denn dieses bringt Ersparnisse bei der Steuer sowie Versicherung. Zudem gelten weniger strenge Regelungen bei den Umweltauflagen. Es ist somit sinnvoll, erst einmal zu klären, ob ein H-Kennzeichen im Einzelfall möglich ist – daraufhin kann es, wie jedes andere Kennzeichen auch, individuell ausgewählt und bestellt werden, sofern das Wunschkennzeichen noch frei ist.

    Kauf von Oldtimern richtig kalkulieren

    Bei Oldtimern macht also das Modell, dessen Alter sowie Zustand einen großen Unterschied, wenn es um finanzielle Belange geht. Ein Auto auszuwählen, das sich für ein H-Kennzeichen qualifiziert, ist aus den genannten Gründen empfehlenswert. Neben den Anschaffungskosten müssen aber wie bei jedem Autokauf auch die laufenden Kosten richtig kalkuliert werden, um zu entscheiden, ob der Oldtimer überhaupt im individuellen Budget liegt.

    Wer auf eine Wertsteigerung abzielt, muss zudem ein gewisses Know-how mitbringen, welche Wertentwicklung beim jeweiligen Modell zu erwarten ist und ob diese die Ausgaben für den Oldtimer übersteigt. Es ist somit Wissen gefragt, um beim Oldtimer-Kauf eine gute Entscheidung zu fällen – oder eine gute Beratung durch einen erfahrenen Experten –, ebenso wie ein ausreichend hohes Budget. Denn in den meisten Fällen gilt: Je höher der Wert des Oldtimers bereits beim Kauf ist, desto höher ist auch die zu erwartende Wertsteigerung.

    Grundregeln für die Auswahl von Oldtimern

    Das richtige Modell ist somit eine der wichtigsten Entscheidungen beim Kauf eines Oldtimers. Das gilt vor allem, wenn er in erster Linie als Geldanlage dienen soll. Wer sich hingegen als reines Hobby für den Oldtimer entscheidet, setzt meist auf weniger exotische Modelle wie den VW Käfer oder den Mercedes W123. Hierbei handelt es sich um eine höchst individuelle Entscheidung nach dem eigenen Geschmack. Gewisse Grundregeln gelten aber immer: Der Oldtimer sollte noch weitestgehend im Originalzustand sowie gut gepflegt sein. Auch ist eine aktuelle HU wichtig, denn diesbezüglich gibt es selbst bei Oldtimern keine Ausnahmen. Erneut ist deshalb ein gepflegter Zustand eines der wichtigsten Auswahlkriterien beim Oldtimer-Kauf. Er darf daher keine spontane Entscheidung sein, sondern es gilt sich ausführlich zu informieren und eine vernünftige Entscheidung zu treffen, die zu den eigenen (finanziellen) Möglichkeiten sowie Zielen passt.

    Historische Autos aus seriösen Quellen beziehen

    Gerade, weil es einigen Käufern am Know-how oder der notwendigen Geduld fehlt, gibt es mittlerweile leider viele unseriöse Anbieter auf dem Markt, die mit Oldtimern ein gutes Geschäft machen. Wer über einen Kauf nachdenkt, muss daher eine seriöse Quelle auswählen, um sicher zu sein, dass sich das Auto in einem guten Zustand befindet und der Preis angemessen ist. Ein spezialisierter Oldtimer-Händler mit viel Erfahrung und positiven Rezensionen ist dafür eine gute Anlaufstelle. Der Kauf beim Händler bringt zugleich den Vorteil mit sich, dass es bei eventuellen Problemen oder für Ersatzteile einen Ansprechpartner gibt. Auch greifen die gesetzlichen Regelungen zur Gewährleistung.

    Bei Privatverkäufern kann und sollte diese ebenfalls vertraglich vereinbart werden – in der Praxis sträuben sich diese aber in vielen Fällen, um ein finanzielles Risiko auszuschließen. Das bedeutet, dass die Käufer dieses erhöhte Risiko selbst tragen. Zudem ist es schwieriger zu überprüfen, in welchem Zustand sich der Oldtimer befindet, weshalb sich der Privatkauf nur für Personen empfiehlt, die selbst das notwendige Wissen mitbringen, um den Wert des Oldtimers realistisch einzuschätzen. Eine gründliche Überprüfung des Autos ist dabei ein Muss; dann kann der Kauf von einem privaten Anbieter durchaus einen Vorteil mitbringen, nämlich größere Chancen, um den Preis nach unten zu handeln und dadurch ein echtes Schnäppchen zu machen.

    Extra-Tipp: Aufgrund der steigenden Beliebtheit von Oldtimern (auch) als Geldanlage, gibt es mittlerweile immer mehr Messen sowie Auktionen rund um die historischen Autos. Auch sie sind eine gute Anlaufstelle für einen Kauf aus einer seriösen Quelle – natürlich erneut unter der Voraussetzung, dass sie einer sorgfältigen Prüfung unterzogen wurde.

    Fazit

    Es gibt viele gute Gründe für den Kauf eines Oldtimers, jedoch auch einige Stolpersteine, die beachtet werden müssen. Dieses Vorhaben erfordert daher die richtigen Ansprechpartner sowie ein ausreichendes Wissen, um wirklich gute Angebote von seriösen Händlern zu erkennen. Dann ist der Oldtimer nicht nur ein tolles Sammlerstück mit großem Fahrspaß, sondern auf Wunsch auch eine hervorragende Geldanlage mit zahlreichen finanziellen Vorteilen.

    KALENDERBLATT - 16. August

    1717 Österreichs Prinz Eugen besiegt die Türken unter Pascha Mustafa in der Schlacht von Belgrad.
    1876 Uraufführung der Oper "Siegfried" von Richard Wagner.
    1924 Abschluss der Londoner Reparationskonferenz.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!