Nukleinsäure

    Aus WISSEN-digital.de

    Verbindungen von Pyrimidin- oder Purinbasen, Phosphorsäure und Kohlenhydraten, die besonders in Zellkernen vorkommen. Mononukleotide bestehen aus nur je einem der genannten Bausteine, wie die Adenylsäure, ein wichtiges Zwischensubstrat des Zellstoffwechsels. Polynukleotide, die Nukleinsäuren im engeren Sinn, sind als biologische Informationsspeicher die Träger der genetischen Information im Zellkern. Man unterscheidet Desoxyribonukleinsäure (DNS) und Ribonukleinsäure (RNS). Die Ribonukleinsäure kommt im Zellplasma in verschiedenen Strukturen (z.B. Ribosomen) vor und steuert die Bildung aller Eiweißstoffe, Hormone, Enzyme usw. des Körpers. Die Desoxyribonukleinsäure ist der Träger der genetischen Information (Vererbung) in den Chromosomen des Zellkerns.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!