Niccolò Paganini

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Komponist und Violinist; * 27. Oktober 1782 in Genua, † 27. Mai 1840 in Nizza

    Datei:501095.jpg
    Porträt des Geigers Paganini; J. D. A. Ingres

    Niccolo Paganini war zunächst bis 1805 Kapellmeister in Lucca, ab 1808 reiste er auf Tourneen erfolgreich durch ganz Europa. Er selbst schrieb fünf Violinkonzerte und 24 "Capricci". Beinahe jeder Komponist der damaligen Zeit hat sich in irgendeiner Form mit Paganinis Capricci beschäftigt, fast jeder Schriftsteller und Journalist hat über Paganini berichtet und geschrieben. Berühmt war vor allem das Improvisationsvermögen Paganinis, wo er seine Virtuosität ganz zur Geltung bringen konnte. Von seinen Kompositionen ist ein Großteil verloren gegangen. Seine Violine hingegen wird in Genua aufbewahrt.

    KALENDERBLATT - 6. Dezember

    1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
    1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
    1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!