Neuronales Netzwerk

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Neurocomputer;

    nach dem Vorbild des menschlichen Gehirns aus Mikroprozessoren konstruierter Computer, der versucht, die Funktionsweise von dessen Nervenzellen (Neuronen) nachzuahmen. Im menschlichen Gehirn sind etwa 100 Milliarden Neuronen, zwischen denen einige Dutzend Billionen Verbindungen bestehen, miteinander vernetzt.

    Durch Verschaltungen, die die neuronalen Systeme selbstständig durchführen sollen, wird angestrebt, Lernprozesse nachzuahmen. Ziel ist, die menschliche, intuitive Vorgehensweise beim Lösen komplexer Probleme durch den Computer nachvollziehen zu lassen. Bestehende neuronale Netze (mit einigen Hundert Prozessoren) kommen in Expertensystemen, bei der Mustererkennung, bei der Sprachverarbeitung und in der Steuer- und Regelungstechnik zum Einsatz.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.