Neuguinea

    Aus WISSEN-digital.de

    Neuguinea, Insel nördlich von Australien, 1526 entdeckt; 1828 Westteil von den Niederländern (Niederländisch-Neuguinea), 1884 Südostteil von den Engländern (Britisch Neuguinea) und Nordostteil von den Deutschen in Besitz genommen (Schutzgebiet Kaiser-Wilhelms-Land, Deutsch-Neuguinea, 1921-1949 australisches Mandatsgebiet des Völkerbunds, seit 1946 der UN). Seit 1946 gemeinsame Verwaltung des ehemaligen Britisch-Neuguinea und des Treuhandgebietes durch Australien. 1973 erlangte das Gebiet als Papua-Neuguinea innere Autonomie und 1975 die volle Unabhängigkeit.

    Niederländisch-Neuguinea, 1942-1949 Niederländisch-Indien angeschlossen, wurde bei der Gründung Indonesiens unter dem Namen Irian Kolonie der Niederlande mit der Zusage späterer Unabhängigkeit (von Indonesien beansprucht) und 1961 von Indonesien zur Provinz West-Irian proklamiert, gehört seit 1963 zu Indonesien, seit 1969 als Provinz Irian Jaya.

    KALENDERBLATT - 27. Juli

    1794 Der französische Revolutionsführer Maximilien Robespierre wird gestürzt, nachdem er radikal dafür gesorgt hatte, alle Feinde der französischen Revolution der Guillotine zu übereignen. Er war als Vorsitzender des allmächtigen Wohlfahrtsausschusses für eine beispiellose Terrorgesetzgebung verantwortlich. Einen Tag nach seinem Sturz kommt er selbst unter die Guillotine.
    1894 Es kommt zum Krieg zwischen China und Japan, bei dessen Ende im April 1895 China die Unabhängigkeit Koreas anerkennen muss.
    1955 Der Österreichische Staatsvertrag tritt in Kraft, in dem Österreich von den Alliierten als "souveräner und demokratischer Staat" in den Grenzen vom 1. Januar 1938 anerkannt wird.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!