Neugotik

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:88052.jpg
    Die neugotische Burg Hluboka
    Datei:808068.jpg
    London, Big Ben

    im ausgehenden 18. Jh. in Europa auftretende, durch das Wiederbeleben der gotischen Formensprache gekennzeichnete Stilrichtung in engem Zusammenhang zur Romantik. Die Neugotik ging von Großbritannien aus (Gothic revival); typisch ist z.B. das Landhaus "Strawberry Hill" (Baubeginn 1751) von H. Walpole. Das erste in Deutschland gebaute neugotische Bauwerk ist das Nauener Tor in Potsdam (1755), das Friedrich der Große auf britische Anregung hin errichten ließ. Die Neugotik setzte sich auch bei Parkbauten durch ("Gotisches Haus" im Wörlitzer Park, 1786/87). Der entscheidende Durchbruch der Neugotik zu einer europäischen, das Gesicht der Städte mitbestimmenden Richtung erfolgte in den 1830er Jahren (vergleiche etwa das Londoner Parlamentsgebäude, 1840 ff.). Bedeutende Vertreter dieser Stilrichtung waren Sir C. Barry, Sir J. Soane, K.W. Hase, K.F. Schinkel, F. Weinbrenner und E.E. Viollet-le-Duc.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!