Neugotik

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:88052.jpg
    Die neugotische Burg Hluboka
    Datei:808068.jpg
    London, Big Ben

    im ausgehenden 18. Jh. in Europa auftretende, durch das Wiederbeleben der gotischen Formensprache gekennzeichnete Stilrichtung in engem Zusammenhang zur Romantik. Die Neugotik ging von Großbritannien aus (Gothic revival); typisch ist z.B. das Landhaus "Strawberry Hill" (Baubeginn 1751) von H. Walpole. Das erste in Deutschland gebaute neugotische Bauwerk ist das Nauener Tor in Potsdam (1755), das Friedrich der Große auf britische Anregung hin errichten ließ. Die Neugotik setzte sich auch bei Parkbauten durch ("Gotisches Haus" im Wörlitzer Park, 1786/87). Der entscheidende Durchbruch der Neugotik zu einer europäischen, das Gesicht der Städte mitbestimmenden Richtung erfolgte in den 1830er Jahren (vergleiche etwa das Londoner Parlamentsgebäude, 1840 ff.). Bedeutende Vertreter dieser Stilrichtung waren Sir C. Barry, Sir J. Soane, K.W. Hase, K.F. Schinkel, F. Weinbrenner und E.E. Viollet-le-Duc.

    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!