Naumburger Meister

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bildhauer; * tätig im 13. Jh.

    Hauptmeister seiner Epoche, offenbar in Nordfrankreich geschult, um 1225 wohl in Amiens, um 1235 in Reims (auch wohl in Noyon), seit Ende der 1230er Jahre in Mainz, seit Ende der 1240er Jahre in Naumburg tätig, schuf als Hauptwerk die Stifterfiguren im Westchor des Naumburger Doms. Für diese Arbeiten nimmt man einen einzigen überragenden Meister an, dem allerdings Gehilfen zur Verfügung standen.

    Weitere Werke des Meisters: Reliefgruppe des heiligen Martin zu Pferde in Bassenheim, Pfarrkirche, Relief des Jüngsten Gerichtes (Bruchstück) und so genannter Kopf mit der Binde, vom ehemaligen Westlettner des Mainzer Doms.

    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!