Nationales Olympisches Komitee

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: NOK;

    Allgemeines

    Das NOK ist eine unabhängige und selbstständige Organisation innerhalb der Selbstverwaltung des Sports: Sachwalter und Repräsentant der olympischen Bewegung und ihrer Ideen innerhalb eines Staates oder Territoriums. Es soll den Status einer juristischen Person besitzen. Für die Anerkennung eines NOK durch das IOC ist die Mitgliedschaft von mindestens fünf nationalen Sportfachverbänden in internationalen Sportverbänden, die olympische Sportarten vertreten, Voraussetzung. Seit einer Reform des IOC 1999 gehören nur jeweils NOK-Vertreter aus 15 Staaten aktiv dem Komitee an.

    NOK für Deutschland

    Das NOK für Deutschland wurde am 24. September 1949 in Bonn gegründet und als Verein mit Sitz in München in das Vereinsregister eingetragen. Sein erster Präsident war das IOC-Mitglied Herzog Adolf Friedrich von Mecklenburg, dem Karl (Ritter von) Halt 1951 folgte. Von 1961 bis 1992 stand IOC-Mitglied Willi Daume dem NOK vor, der bis 1970 auch Präsident des Deutschen Sportbundes war. 1992 bis 2002 folgte der vorherige Generalsekretär Walther Tröger. Er wurde durch den ehemaligen Weltklasse-Schwimmer Klaus Steinbach abgelöst.

    Das NOK für Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein, der keinen Gewinn anstrebt und seine Arbeit durch Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus der Lotterie "Glücksspirale" und Honoraren für Lizenzen finanziert. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Münzprogramme und wirtschaftliche Nutzung des Emblems mit den olympischen Ringen. Für besondere Aufgaben (z.B. Entsendung der Olympiamannschaften oder Entwicklungshilfe) erhält das NOK Mittel aus dem Steueraufkommen.

    Aufgaben

    Gemäß seiner Satzung sieht das NOK für Deutschland folgende Hauptaufgaben: Nominierung und Entsendung der Olympiamannschaften; Zusammenarbeit mit dem IOC und Durchführung der vom IOC übertragenen Aufgaben; Förderung der olympischen Bewegung; Mitarbeit an den IOC-Zulassungsbestimmungen; Schutz der olympischen Symbole; Betreuung deutscher Olympiasportler und möglicher Kandidaten-Städte für die Austragung der Olympischen Spiele; Zusammenarbeit mit anderen NOKs; Pflege allgemeiner Kontakte.

    Abgesehen von den IOC-Kriterien für die Qualifikation nominiert das NOK seine Sportler nach deren Aussicht auf Erfolg.

    Mitglieder

    Mitglieder des NOK sind je ein von den deutschen Sportfachverbänden mit olympischen Sportarten entsandter Vertreter sowie die deutschen IOC-Mitglieder, der Präsident des DSB und vom NOK gewählte persönliche Mitglieder, die sich um die olympische Bewegung verdient gemacht haben. Von den persönlichen Mitgliedern müssen fünf Aktivensprecher der Fachverbände sein. Das Präsidium (Präsident, drei Vizepräsidenten, Schatzmeister, bis zu vier Beisitzer, IOC-Mitglieder, Ehrenpräsident und Ehrenmitglieder) führt die Geschäfte und beruft zu seiner Beratung besondere Ausschüsse.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!