Nardo di Cione

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * im 14. Jh.

    tätig um 1343-66 in Florenz; der Bruder A. Orcagnas.

    Nardo di Cione ist von Orcagna beeinflusst, doch ist seine Kunst zarter als die seines Bruders, offenbar beeinflusst von der sienesischen Malerei (B. Daddi).

    Schuf als Hauptwerk die Fresken des Jüngsten Gerichtes, des Paradieses und der Hölle in der Strozzi-Kapelle von S. Maria Novella in Florenz (um 1354-57). Zugeschrieben weiterhin die Freskenzyklen im Chiostro de' Morti von S. Maria Novella, Florenz, und in der Kapelle Giochi e Bastari in der Badia; ebendort Tafelbilder: "Drei Heilige" (London, National Gallery), "Marienkrönung" (ebd., Victoria and Albert Museum).

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!