Nacktschnecke

    Aus WISSEN-digital.de

    Allgemeine und volkstümliche Bezeichnung für Schnecken, deren Gehäuse sehr weit zurückgebildet ist oder ganz fehlt.

    Die Rückbildung des Hauses vollzog sich im Laufe der Evolution, z.T. sind in der Haut noch rudimentäre Schalen in Form von Kalkeinlagerungen vorhanden wie beispielsweise die Egelschnecke.

    Die häufigsten Vertreter stammen aus der Gattung Wegschnecken (Arion).

    Systematik

    Der Terminus Nacktschnecke stellt keinen systematischen Begriff dar; es handelt sich jedoch bei den so bezeichneten Schnecken um Vertreter aus dem Stamm der Weichtiere (Mollusca), die vor allem dem Unterstamm der Schalenträger (Conchifera) angehören.

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!