Nachtschattengewächse

    Aus WISSEN-digital.de

    (Solanaceae)

    Pflanzengattung, die mit etwa 2 200 Arten überwiegend in Südamerika heimisch ist.

    Zur Gattung der Nachtschatten gehören die Arten Kartoffel, Tomate und Aubergine. Auch Tabak, Petunien und Stechapfel gehören zu den Nachtschattengewächsen.

    Giftige Nachtschattengewächse wie die Tollkirsche werden zur Gewinnung von in der Medizin benötigten Alkaloiden genutzt.

    Viele Nachtschattengewächse enthalten in Blättern, unreifen Früchten und Trieben giftiges Solanin.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.