Nachtpfauenauge

    Aus WISSEN-digital.de

    (Saturnia pavonia)

    Das Nachtpfauenauge ist über weite Gebiete Europas verbreitet und meist in trockenem Gelände sowie an Waldrändern zu finden.

    Das weibliche Nachtpfauenauge erreicht eine Spannweite von bis zu 60 Millimetern, das Männchen nur bis zu 45 Millimetern. Beide Geschlechter haben braune Vorder- und orange-rote Hinterflügel, die mit je einem Augenfleck versehen sind. Die Fühler der Männchen sind stark gefiedert, und wie bei allen anderen Schmetterlinge auch, nehmen die Männchen damit die Sexuallockstoffe der Weibchen wahr.

    Das Weibchen legt seine Eier an verschiedenen Pflanzen (Laubbäumen, Sträuchern, Blütenpflanzen) ab, die den Raupen als Nahrung dienen. Die Puppe überwintert unter der Erde.

    Systematik

    Art aus der Familie der Nachtpfauenaugen (Saturniidae), die zur Gruppe der Nachtfalter (Nocturna) zählt.

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!