Nachrichtentechnik

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Gebiet der Nachrichtentechnik gehört zum Hauptgebiet Informations- und Nachrichtentechnik des Technikzweiges Elektrotechnik. Der Begriff Nachrichtentechnik bezeichnet Verfahren und Einrichtungen zur Aufnahme, Zwischenspeicherung, Übermittlung sowie Aus- und Wiedergabe von Informationen und Signalen aller Art zwischen einem Sender und einem Empfänger. Der Nachrichteninhalt kann dabei sowohl in Form elektrischer Signale als auch in Form von Lichtsignalen übertragen werden.

    Zur Nachrichtentechnik gehören die Fernmeldetechnik, die Funktechnik, die drahtgebundene Nachrichtentechnik, die drahtlose Nachrichtentechnik und die Lichtleiternachrichtentechnik. Bei weiterer Untergliederung der zur Nachrichtentechnik zu rechnenden Teilgebiete ergibt sich folgende Gruppe: Bildfunk, Bild- und Tonspeicherung, Fernschreiben, Fernsehen (einschließlich der Textübertragungs- und -wiedergabemöglichkeiten mithilfe von Fernsehgeräten), Hörrundfunk, Telefonie, Telegrafie.

    KALENDERBLATT - 2. Juni

    1906 Der neue Weltrekord im Stabhochsprung beträgt 3,78 Meter. Aufgestellt wird die (inoffizielle) Bestleistung vom US-amerikanischen Leichtathleten Leroy Samse.
    1924 Die Vereinigten Staaten von Amerika gewähren den indianischen Ureinwohnern volle Bürgerrechte.
    1986 Zur Aufklärung der Affäre um die gewerkschaftliche Baugesellschaft "Neue Heimat" wird vom Bundestag ein Untersuchungsausschuss eingesetzt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!