Nachhaltige Entwicklung

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: sustainable development)

    Konzept einer Entwicklung, die im wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Bereich den Ansprüchen der aktuellen Generation gerecht wird, ohne die Lebensgrundlage der folgenden Generationen zu gefährden. Elemente der nachhaltigen Entwicklung sind neben dem Klimaschutz die Sicherung der zum Überleben der gesamten Erdbevölkerung notwendigen Grundlagen: sauberes Trinkwasser, Gewährleistung der Versorgung mit erneuerbaren Energien, die Erhaltung der Artenvielfalt (Artenschutz) auch im Sinne der Nahrungsgewinnung usw. Foren zur Erarbeitung von Lösungen waren bislang neben den Weltklimakonferenzen der "Rio-Gipfel über Umwelt und Entwicklung" 1992 sowie der "Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung" in Johannesburg 2002.

    Im engeren Sinne ist "Nachhaltigkeit" eine forstwirtschaftliche Bezeichnung für die Sicherung des Holzertrags eines Walds durch gezielte und geplante Ausforstung.

    Unter nachhaltiger Landwirtschaft versteht man eine Bodenbearbeitung, die diesen nicht auslaugt und dadurch unfruchtbar macht. Besonders wichtig bei den empfindlichen Böden der Tropen und der südlichen Regionen.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!