Mythologie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Erzählung", "Rede")

    1. Gesamtheit der symbolischen Erzähltradition eines Volkes im Unterschied zum symbolischen Verhalten (Ritus/Ritual) und zu symbolischen Orten (Tempel). Mythen sind bestimmte Berichte über die Handlungen von Göttern oder übermenschlichen Wesen in bestimmten außergewöhnlichen Situationen einer vorzeitlichen Welt. Themen dieser Berichte sind z.B. die Erschaffung der Welt sowie die Naturvorgänge.
    1. ideologischer Glaube (z.B. der marxistische Glaube an den Niedergang des Staates).
    1. Als Wissenschaft vergleicht die Mythologie die Mythen verschiedener Völker anhand historischer Zeugnisse der Vergangenheit, insbesondere aus dem Altertum.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!