Musikinstrument

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Gerät zur gezielten Erzeugung von Tönen, Geräuschen und Klängen in einem musikalischen Zusammenhang. Alle Kulturen kannten zu allen Zeiten Musikinstrumente, die ursprünglich zu kultischen Zwecken (religiöse Rituale) eingesetzt wurden.


    Dem Ton als etwas unantastbares, unsichtbares und immaterielles haftete dementsprechend schon sehr früh die Aura des zauberischen, zur Geister- und Götterbeschwörung fähigen Mediums an. Die ältesten Musikinstrumente stammen aus prähistorischer Zeit. Ihre Weiterentwicklung ist vom Bestreben geprägt, das Tonspektrum zu erweitern und den Klang zu verbessern.

    Musikinstrumente lassen sich nach der Art der Tonerzeugung in verschiedene Gruppen einteilen:

    • Aerophone (Luftklinger): z.B. Blasinstrumente (Flöten, Oboen, Hörner, Trompeten, Posaunen) und Orgeln.*Elektrophone (übersetzt "Stromklinger"): elektronische Musikinstrumente, z.B. elektrische Gitarre, Keyboard.Im Orchester werden die beteiligten Musikinstrumente in drei Gruppen unterteilt: Streichinstrumente, Blasinstrumente (Holzbläser/ Blechbläser) und Schlaginstrumente.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!