Museion

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Tempel der Musen")

    Bezeichnung für Gelehrtenschulen und Forschungsstätten (Kunst und Wissenschaft) im Altertum; besonders berühmt das Museion von Alexandria: Ein Gebäudekomplex mit Bibliothek (700 000 Papyrusrollen), Hochschule und größte Forschungsstätte der Alten Welt; durch Ptolemäus II. (285-247 v.Chr.) und Ptolemäus III. (246-222 v.Chr.) gefördert und ausgebaut; Mittelpunkt des Hellenismus, Sitz vieler berühmter Gelehrter, mit Werkstätten zur Buchvervielfältigung; die große Bibliothek bei der Besetzung Alexandriens durch Cäsar 48 v.Chr. verbrannt.

    KALENDERBLATT - 15. Juni

    1925 In Deutschland wird die höchste Banknote aller (Inflations-)Zeiten aus dem Geldverkehr gezogen, ein 100-Billionen-Schein.
    1940 Russland besetzt Litauen.
    1945 Die SPD proklamiert den Neuaufbau ihrer Organisation.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!