Monumenta Germaniae Historica

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: MGH oder MG;

    die vom Freiherrn vom Stein angeregte, von G. H. Pertz 1819 begonnene und von anderen Historikern (Waitz, Giesebrecht usw.) fortgesetzte kritische Sammlung mittelalterlicher Geschichtsquellen, Annalen, Chroniken, Diplomata (Urkunden), Briefe, Altertümer u.a., soweit sie die deutschen Geschichte erzählen und erläutern; wichtigstes, umfassendstes und zuverlässigstes historisches Quellenwerk. Die Betreuung der MGH, oder in Übersetzung "Historischen Denkmäler Deutschlands", ist nach dem Zweiten Weltkrieg dem deutschen Institut für Erforschung des Mittelalters (öffentlich-rechtliche Körperschaft) mit Sitz in München übertragen worden.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!