Monica Seles

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanische Tennisspielerin; * 2. Dezember 1973 in Novi Sad (Jugoslawien)

    Monica Seles gewann viermal bei den Australian Open, dreimal bei den French Open und zweimal bei den US Open. 1991 wurde sie die Nummer Eins im Damen-Tennis.

    Bereits 1986 ging ihre Familie aus dem damaligen Jugoslawien in die USA, wo Monica Seles Schützling des Star-Trainers Nick Bollettieri wurde. 1989 gewann sie als jüngste Spielerin aller Zeiten ihr erstes internationales Grand-Prix-Turnier. Zahlreiche Siege, darunter acht Grandslam-Siege, sollten in den Erfolgsjahren 1990 bis 1993 folgen. 1993 wurde sie bei den German Open in Hamburg bei einem Match gegen Stefanie Graf von einem Zuschauer angegriffen und schwer verletzt. Das Messerattentat belastete sie so sehr, dass sie eine zweijährige Pause vom Turniersport einlegte.

    1995 setzte sie ihre Sportkarriere fort. Dass sie nichts von ihrem Können eingebüßt hatte, bewies sie mit ihrem Sieg bei den Australian Open 1996. Als Miteigentümerin des "All Star Cafes" reiht sich ihr Name in die Liste großer Sportstars wie Andre Agassi, Wayne Gretzky oder Joe Montana ein, die dieses Cafe betreiben.

    Obwohl sie von Verletzungen und gesundheitliche Problemen belastet wurde, konnte sie sich bis 1999 unter den Top Ten der Weltrangliste behaupten. 1996 und 1999 gewann sie mit dem amerikanischen Team den Federation Cup. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney holte sie im Einzel die Bronzemedaille. Bei den Australian Open 2002 stand Seles zum ersten Mal nach drei Jahren wieder im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers, unterlag aber der Schweizerin Martina Hingis. Im Februar 2008 gab Seles ihr endgültiges Karriereende bekannt.

    1996 veröffentlichte sie ihre Autobiografie "From Fear to Victory" ("Mein zweites Leben").

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!