Miroslav Krleza

    Aus WISSEN-digital.de

    kroatischer Schriftsteller; * 7. Juli 1893 in Agram (heute: Zagreb), † 29. Dezember 1981 in Zagreb

    Seine literarische Laufbahn begann Krleza als Lyriker. So publizierte er 1917 die vom Expressionismus beeinflussten Gedichtsammlungen "Pan" und "Tri simfonije". In der Folgezeit wurde Krleza zu einem wichtigen und kritischen Schriftsteller im neuentstandenen Königreich Jugoslawien. Er schrieb Lyrik, Dramen und Romane, häufig über den Verfall der Habsburger Monarchie ("Banner", 1967).

    Weitere Werke: "Die Rückkehr des Filip Latinovicza" (1932), "Ohne mich. Eine einsame Revolution" (1938) u.a.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!