Mir (Raumfahrt)

    Aus WISSEN-digital.de

    (russisch "Welt, Gemeinde, Frieden")

    Name der russischen bemannten Raumstation, die sich von 1986 bis 2001 in der Erdumlaufbahn befand.

    In der Station befand sich ein zylinderförmiges Modul mit verschiedenen Ankopplungsmöglichkeiten (Mehrfach-Kopplungsadapter), so dass die Raumstation problemlos um vier Ergänzungsmodule vergrößert werden konnte. In zahlreichen Außenbord-Manövern musste die Raumstation von den Astronauten immer wieder repariert werden. Im Jahr 1995 wurde die Mir zum ersten Mal an ein US-amerikanisches Spaceshuttle gekoppelt.

    2000 beschloss die russische Regierung, die Station Mir aufzugeben und im Pazifik zu versenken. Die Betriebskosten der Mir waren für Russland zu hoch, zumal sich das Land an der Internationalen Raumstation (ISS) beteiligte. Am 23. März 2001 tauchte die Mir planmäßig in die Atmosphäre der Erde ein und verglühte größtenteils; einzelne Trümmer stürzten in den Pazifik.

    KALENDERBLATT - 31. März

    1814 Nach der Niederlage Napoleons marschieren die Alliierten in Paris ein. Napoleon wird auf die Insel Elba verbannt.
    1854 Amerika und Japan schließen einen Freundschaftsvertrag.
    1889 Der Eiffelturm wird vollendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!