Mir (Raumfahrt)

    Aus WISSEN-digital.de

    (russisch "Welt, Gemeinde, Frieden")

    Name der russischen bemannten Raumstation, die sich von 1986 bis 2001 in der Erdumlaufbahn befand.

    In der Station befand sich ein zylinderförmiges Modul mit verschiedenen Ankopplungsmöglichkeiten (Mehrfach-Kopplungsadapter), so dass die Raumstation problemlos um vier Ergänzungsmodule vergrößert werden konnte. In zahlreichen Außenbord-Manövern musste die Raumstation von den Astronauten immer wieder repariert werden. Im Jahr 1995 wurde die Mir zum ersten Mal an ein US-amerikanisches Spaceshuttle gekoppelt.

    2000 beschloss die russische Regierung, die Station Mir aufzugeben und im Pazifik zu versenken. Die Betriebskosten der Mir waren für Russland zu hoch, zumal sich das Land an der Internationalen Raumstation (ISS) beteiligte. Am 23. März 2001 tauchte die Mir planmäßig in die Atmosphäre der Erde ein und verglühte größtenteils; einzelne Trümmer stürzten in den Pazifik.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!