Miloš Forman

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Regisseur; * 18. Februar 1932 in Cáslav (Tschechoslowakei)

    eigentlich: Jan TomᚠForman;

    In seinem Leben und mit seiner Arbeit verbindet Regisseur Milos Forman das Beste aus europäischer und US-Filmtradition. Innerhalb seiner bisherigen Karriere wurde er inzwischen zwei Mal mit einem Oscar ausgezeichnet. Forman hat dabei internationalen Erfolg erreicht, ohne sich auf ein Genre oder seine Nationalität festlegen zu lassen.

    Er wurde als jüngster von drei Söhnen in Cáslaw geboren, einer Stadt, die etwa 60 Kilometer von Prag entfernt liegt. Als Forman neun Jahre alt war, wurde er Zeuge, wie seine Eltern von der Gestapo verhaftet wurden. Sie starben beide in Konzentrationslagern. Er wurde von Verwandten und Freunden der Eltern großgezogen.

    Forman studierte an der Filmfakultät der Prager Theaterakademie Musik und Schauspiel. Schon während seines Studiums begann er Drehbücher zu schreiben. Ab 1958 arbeitete Forman für vier Jahre zusammen mit dem Regisseur Alfred Radok im so genannten "Schwarzen Theater" in Prag. 1964 debütierte er als Filmregisseur mit "Der schwarze Peter". 1967 beschloss Forman auf Grund der schwierigen politischen Verhältnisse in seiner tschechischen Heimat nach Amerika überzusiedeln. Seit 1970 lebt er als erfolgreicher Regisseur in Kalifornien.

    Forman drehte 1975 das außerordentlich erfolgreiche Filmdrama "Einer flog übers Kuckucksnest" ("One Flew Over the Cuckoo's Nest") mit Jack Nicholson in der Hauptrolle, wofür er seinen ersten Regie-Oscar erhielt. Seitdem zählt er zu den international erfolgreichsten Filmemachern. Forman setzte seine Karriere mit der Filmversion des Erfolgs-Musicals "Hair" (1979) fort. Zu den Höhepunkten seines weiteren Schaffens zählen "Amadeus" (1984; zweiter Regie-Oscar), der das Leben Wolfgang Amadeus Mozarts aus der Sicht des Wiener Hofkomponisten Antonio Salieri erzählt, und "Larry Flint - Die nackte Wahrheit" ("The People vs. Larry Flint", 1996; Oscar-Nominierung) über den "Hustler"-Gründer Larry Flint.

    Filme (Auswahl)

    1963 - Der schwarze Peter (Cerny Petr, Buch und Regie)

    1975 - Einer flog übers Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo's Nest, Regie)

    1979 - Hair (Leinwandversion des Musicals, Regie)

    1984 - Amadeus (Regie)

    1989 - Valmont (Regie)

    1996 - Larry Flint - Die nackte Wahrheit (The People vs. Larry Flint, Regie)

    1999 - Der Mondmann (Man on the Moon, Regie)

    2006 - Goyas Geister (Goya's Ghosts, Regie)

    KALENDERBLATT - 28. Mai

    1905 In der Seeschlacht von Tsuschima vernichten die Japaner die russische Flotte.
    1955 Die Amerikaner schießen zwei Affen mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Ihr ballistischer Ausflug dient der Vorbereitung von Raumflügen der US-Astronauten.
    1967 Der Engländer Sir Francis Chichester kehrt nach rund 200 Tagen von einer Weltumseglung zurück. Er vollbrachte die erste Alleinfahrt um die Welt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!