Michail Afanasjewitsch Bulgakow

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Arzt und Schriftsteller; * 15. Mai 1891 in Kiew, † 10. März 1940 in Moskau

    Wegen der gesellschaftskritischen Ausrichtung seiner Satiren, Erzählungen, Romane und Theaterstücke konnten nur wenige von Bulgakows Werke zu seinen Lebzeiten in der Sowjetunion erscheinen. Heute gilt Bulgakow als einer der bedeutendsten russischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Als sein Hauptwerk ist der 1928 geschriebene Roman "Der Meister und Margarita" (veröffentlicht posthum 1966/67) anzusehen. Der Roman wurde mehrfach verfilmt.

    Weitere Werke: "Die Tage der Geschwister Turbin" (1928), "Theaterroman" (posthum 1965) u.a.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".