Megaron

    Aus WISSEN-digital.de

    lang-rechteckiger Haustyp mit offener Vorhalle und Haupthalle im antiken ägäisch-griechischen Raum; auch Hauptraum (rechteckiger Saal mit Vorhalle) in der mykenischen Palastarchitektur. Megaronförmige Bauten mit entwickeltem Grundriss sind als Hauptbau der subneolithischen Burg von Dimini und aus Troja I bekannt. Die Megara von Troja II sind Zeugnisse einer entwickelteren bronzezeitlichen Baukultur. Die aus Mykene, Tiryns und Pylos bekannten Megara weisen einen nahezu quadratischen Hauptraum mit zentralem, rundem Herd auf, umgeben von vier Stützen und einem Thron an der Langseite.

    Das Megara ist eine frühgeschichtliche Bauform zunächst des Wohnbaus, konnte durch Nutzung dauerhaften Materials und künstlerischer Durchgestaltung der Einzelformen kultischen Zwecken (Olympia, Delphi) angepasst werden und blieb schließlich als grundlegende Bauform erhalten.

    KALENDERBLATT - 23. Juni

    1606 Im Frieden von Wien muss Kaiser Rudolf II. den Ungarn die Glaubensfreiheit gewähren.
    1789 Die Französische Nationalversammlung verweigert den königlichen Befehl, ihren Beschluss zurückzunehmen, der sie als alleinige Volksvertretung konstituiert.
    1894 Am Schlusstag des Pariser Internationalen Kongresses der Leibeserzieher werden die Teilnehmer von Baron de Coubertins Idee überzeugt, die Olympischen Spiele wiedereinzuführen. Es kommt zur gleichzeitigen Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!