Max von Sydow

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Schauspieler; * 10. April 1929 in Lund

    eigentlich: Carl Adolf von Sydow

    Als Schauspieler in Filmen von Ingmar Bergman wurde Max von Sydow bekannt. 1957 drehte der Schauspieler mit Bergman den ersten Film: "Das siebente Siegel". Später spielte er in vielen internationalen Produktionen, arbeitete aber auch immer wieder mit Bergman zusammen. David Lynchs "Der Wüstenplanet" (1984) und Bille Augusts "Pelle, der Eroberer" (1987) stellen weitere Glanzpunkte der Karriere Max von Sydows dar.

    Filme (Auswahl)

    1957 - Das siebente Siegel

    1958 - Das Gesicht (Ansiktet)

    1966 - Die Stunde des Wolfs (Vargtimmen)

    1974 - Die drei Tage des Condors

    1984 - Der Wüstenplanet

    1985 - Hannah und ihre Schwestern (Hannah and Her Sisters)

    1986 - Duett allein (Duet for one)

    1987 - Pelle, der Eroberer (Pelle Erovraren)

    1994 - Radetzkymarsch

    1996 - Jerusalem

    2000 - Schnee, der auf Zedern fällt (Snow Falling on Cedars)

    Kalenderblatt - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.