Mauren

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Maur1653.jpg
    »Granada, Reconquista«; Gemälde

    ursprünglich die Berberstämme Mauretaniens, sie vermischten sich seit dem 7. Jh. mit den arabischen Eroberern des Landes.

    Der Name Mauren geht auf die seit 711 von Nordafrika nach Spanien vordringenden Araber (oder Sarazenen) über (spanisch: Moros). Unter der Maurenherrschaft ist die Kultur der Iberischen Halbinsel der des übrigen Europas auf manchen Gebieten (Medizin, Mathematik, Astronomie) weit überlegen (Baukunst: Alhambra); der Zerfall des Kalifats von Cordoba in Teilreiche begünstigte die christliche Reconquista (Rückeroberung).

    Nach dem Fall von Granada (1492), ihres letzten Besitzes, kehrten viele Mauren nach Nordafrika zurück, die Zurückbleibenden traten (äußerlich) zum Christentum über und wurden als Maranen oder Moriscos später zum überwiegenden Teil vertrieben.

    KALENDERBLATT - 16. Juni

    1815 Napoleon besiegt nach seiner Flucht von der Insel Elba in der Schlacht von Ligny Preußen.
    1898 Die Amerikaner besetzen im amerikanisch-spanischen Krieg die Insel Kuba.
    1932 Ende der deutschen Reparationszahlungen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!