Marie Jean de Condorcet

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Mathematiker und Philosoph; * 17. September 1743 in Ribemont, Picardie, † 27. März 1794 in Clamart bei Bourg-la-Reine

    Datei:COND0018.jpg
    Antoine Marquis de Condorcet

    Als Mathematiker befasste sich Condorcet mit der Integralrechnung, der Wahrscheinlichkeitsrechnung und dem Dreikörperproblem.

    Condorcet war außerdem Enzyklopädist. Politisch setzte er sich für die Bekämpfung des Königtums ein, das er für unsozial hielt. Er vertrat den uneingeschränkten Fortschrittsglauben. So erarbeitete er einen Entwurf einer Nationalerziehung: Für alle Klassen sollte gleiche Bildung möglich sein. 1792 wurde Condorcet von der Stadt Paris zum Präsidenten der Gesetzgebenden Versammlung gewählt. Als Deputierter im Nationalkonvent stimmte er meist mit den Girondisten. Nach dem Sturz dieser Partei als Brissots Mitschuldiger angeklagt, floh er, wurde geächtet, fand aber bei einer Freundin, Madame Berney, in Paris acht Monate lang Asyl und schrieb hier mehrere Arbeiten, unter anderem seine berühmte "Esquisse d'un tableau historique des progrèss de l'ésprit humain", worin er die unbegrenzte Vervollkommnungsfähigkeit des Menschen darlegt. Nach seiner Verhaftung beging er im Gefängnis Selbstmord.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.